Skip to main content

Akkumotorsägen im Test

Was gibt es Schöneres, als Gartenarbeiten mit einer Akkumotorsäge zu verrichten, die nicht knattert, unabhängig von Kabeln ist, ohne Benzin auskommt und leise aber dennoch effektiv arbeitet? Akkukettensägen bieten nicht nur das – mit ihnen kommen Sie auch an jede Stelle im Garten, ohne dabei ein Verlängerungskabel verlegen zu müssen.

Dabei spielt es keine Rolle, wenn kein Stromanschluss in der Nähe ist, denn mit der Akkumotorsäge können Sie ortsungebunden und ohne störendes Kabel arbeiten. Die leistungsstarken Akku-Geräte sind zudem umweltschonend und produzieren keinerlei Abgase, da sie keinen Verbrennungsmotor besitzen. Ökologische und klimagerechte Gartenarbeit wird damit garantiert.

Mit den Akkumotorsägen können Sie problemlos Hecken schneiden, Äste oder Bäume absägen, Holz klein schneiden oder Figuren schnitzen. Die Nachbarn stören Sie dabei nicht, da der Geräuschpegel in der Regel unter dem Normwert der Lärmbelästigung liegt und in etwa mit der Lautstärke eines Staubsaugers vergleichbar ist.

Akku-Kettensägen: Echte Kraftpakete – handlich und leicht zu bedienen

Die meisten Akkumotorsägen sind sehr leicht und unkompliziert in der Handhabung, sodass sie sich mühelos transportieren lassen. Vibrationen und Kettenrückschläge erwartet man bei diesen Geräten vergebens. Die Arbeit mit den Akku-Kettensägen gestaltet sich angenehm. Die Batterie der Kettensäge ist leistungsstark und garantiert eine lange Betriebsdauer. Die Sägezeit von Akkumotorsägen kann man ohne weiteres mit der einer Benzinsäge vergleichen.

Akku-Kettensägen haben ähnlich wie eine herkömmliche Motorsäge eine Arbeitsleistung von rund 45 Minuten, wenn sie im Dauereinsatz sind. Einige Akkumotorsägen-Hersteller haben sogar einen Akku entwickelt, der über 100 Schnitte ermöglicht und damit eine Benzinkettensäge in Leistung und Betriebsdauer überbietet. Die hocheffizienten Akkus des motorisierten Gartengeräts lädt sich mit einem Schnellladegerät fix nach. Zudem können jederzeit Ersatzakkus erworben werden, die teilweise auch für andere Akku-Gartengeräte des gleichen Herstellers verwendet werden können.

Ein weiterer Vorteil der Akkumotorsägen ist ihre Sicherheit. Die Sägen werden über einen Knopf bedient, der, sobald er losgelassen wird, zum Stillstand der Säge führt. Helm, Visier, Ohrenschutz und Handschuhe sollten bei der Arbeit mit der Akku-Kettensäge trotzdem getragen werden. Denn obwohl die Sicherheit gewährleitet ist, kann die Akkumotorsäge nicht nur Holz leicht durchschneiden.

Die richtige Akkumotorsäge finden

Die Auswahl an Akku-Kettensägen ist groß. Im Internet wie im Handel werden zahlreiche Modelle angeboten, die eine Preisklasse von 60 Euro bis zu mehreren Hundert Euro umfassen. Die Akkumotorsägen-Modelle, die wir Ihnen hier auf akkumotorsäge.de vorstellen, gehören zu den besten Akku-Kettensägen, die derzeit im Handel erhältlich sind. Jedes Gerät hat andere Vorzüge und Eigenschaften – und diese finden wir in unseren Testberichten für Sie heraus.

Sie können sich unsere Testberichte durchlesen, daraufhin eine Akkumotorsäge auswählen, die Ihren Bedürfnissen entspricht und anschließend eine Kaufentscheidung treffen. Die Akku-Kettensägen wurden von Experten bewertet. Im Praxistest prüften Sie das Gartengerät auf Herz und Nieren. Im direkten Vergleich konnten wir so ein Top 3 unter den Akku-Kettensägen festlegen und einen Akkumotorsäge Testsieger 2016 küren.

In den Testberichten finden Sie eine ausführliche Beschreibung der Produkteigenschaften, der Handhabung und der Besonderheiten, die das jeweilige Akkumotorsägen-Modell bietet. Jeder Bericht ist mit einem Preis-Leistungs-Verhältnis versehen, sodass Sie die einzelnen Modelle schnell miteinander vergleichen können.

Falls Sie als Hobbygärtner dennoch unsicher sein sollten, welche Akkumotorsäge für Sie die richtige ist, helfen Ihnen die Ratgebertexte in unserem Akkumotorsägen-Blog. Dort finden Sie Informationen, was Sie beim Kauf einer Akku-Kettensäge beachten sollten, Tipps zur Pflege und Wartung, wie Sie am sichersten mit einer Akku-Kettensäge umgehen und welches Modell für welche Gartenarbeit am besten geeignet ist.