Skip to main content

Akkumotorsägen Vergleichstest 2017

Bei unserem Akkumotorsägen-Vergleich haben wir Geräte verschiedenster Hersteller genauestens unter die Lupe genommen und sie in ihrer praktischen Anwendung getestet. Dabei stellten wir fest, dass alle Akku-Kettensägen meistens nur kleinere Mängel aufwiesen. Bei unseren Tests richteten wir das Hauptaugenmerk auf die Leistung und die Sicherheit, zwei der wichtigsten Kaufkriterien. Aber auch auf das Preis-Leistungs-Verhältnis gibt gilt es zu achten.

Wie sich im Test zeigte, besitzen einige Geräte keine Kettenbremse und keinen Rückschlagschutz. Bei einigen tauchen in der Verarbeitung und Konstruktion Fehler auf. Was die Leistung und den Akkubetrieb angeht, sind sich die Akkumotorsägen recht ähnlich. Hier haben die Hersteller darauf geachtet, dass sie konkurrenzfähig bleiben. Preislich gibt dafür wieder große Unterschiede. Hier hat sich gezeigt, das gute Qualität nicht unbedingt teuer sein muss.

Drei Akkumotorsägen stachen bei unserem Test hervor und überboten dabei die Modelle von anderen Marken. Unser Testsieger, die Greenworks G-MAX 40V Akku-Kettensäge 20077, schnitt in allen Bereichen sehr gut ab. Das Gerät überzeugt durch seine Akku-Leistung, das leichte Gewicht und die hohe Kettengeschwindigkeit. Er war äußerst geräuscharm, bietet ein langes Sägeschwert und überzeugte bei diesen guten Ausstattungsmerkmale auch im Preis-Leistungsverhältnis.

Preis-/Leistungssieger 2017: Greenworks G-MAX 40V

Greenworks G-MAX 40V Akku-Kettensäge 20077, 40 cm Schwertlänge ohne Akku und Lader

ab 189,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht ››Kaufen

2. Platz: Black & Decker GKC1820LB

Black & Decker GKC1820LB 18 V Lithium Akku-Kettensäge ohne Akku und Ladegerät

99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht ››Nicht Verfügbar

3. Platz: OREGON CS250 PowerNow 36V

OREGON CS250 PowerNow 36V Li-ION Akku-Kettensäge 35cm

362,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testbericht ››Kaufen


Akkumotorsägen-Test im Detail

Die Greenworks G-MAX 40V besitzt eine tolle Kettengeschwindigkeit und überzeugt mit einem leistungsstarken Akku, der eine lange Ladezeit von zwei Stunden besitzt. Die Akkumotorsäge des amerikanischen Herstellers ist mit verschiedenen Features ausgestattet, die Sicherheit und hohen Bedienkomfort garantieren. Auch die OREGON CS250 PowerNow 36V Li-ION Akku-Kettensäge verfügt über eine lange Akkulaufzeit und eine hohe Kettengeschwindigkeit. Die Säge hat sogar noch ein zusätzliches Feature, bei ihr kann man die Kette direkt im Gerät schärfen.

Die Black & Decker GKC1820LB, 18 V hält bei der Kettengeschwindigkeit nicht mit den anderen beiden Geräten mit, allerdings ist sie auch für kleinere Gartenarbeiten konzipiert worden und bei kleinen Schneidearbeiten fällt die Geschwindigkeit kaum ins Gewicht. Die Akkus halten beim Black & Decker Gerät im Dauerbetrieb bis zu zwei Stunden. Damit überbietet sie die anderen beiden Modelle. In diesem Bereich ist sie der Testsieger.

Die Greenworks und Black & Decker Akkumotorsäge sind mit einem langen Sägeschwert ausgestattet. Das hat den Vorteil, dass sie für alle Gartenarbeiten benutzt werden können und auch großes und hartes Holz problemlos durchtrennen. Die Greenworks G-MAX 40V Akku-Kettensäge 20077 kann sogar mit einer Benzin-Säge locker mithalten. Damit macht sie mit dem Vorurteil Schluss, dass Akkumotorsägen diesem Vergleich nicht standhalten.

Bei der Lautstärke zeigen sich keine großen Unterschiede. Alle drei Modelle arbeiten sehr leise und können im Haus und in Wohnsiedlungen benutzt werden. Beim Gewicht gewinnt die Black & Decker GKC1820LB, 18 V mit 2,3 kg, gefolgt von der Greenworks G-MAX 40V Akku-Kettensäge 20077 mit 3,2 kg. Die OREGON CS250 PowerNow 36V Li-ION Akku-Kettensäge wiegt mit 5,3 kg etwas mehr.

Was den Preis angeht, liegen die Black & Decker GKC1820LB, 18 V und die Greenworks G-MAX 40V Akku-Kettensäge 20077 ganz weit vorne. Beide sind für unter 200 Euro im Handel erhältlich. Preissieger ist die Black & Decker, gefolgt von Greenworks. Das Schlusslicht bildet die OREGON CS250 PowerNow 36V Li-ION Akku-Kettensäge. Sie kostet über 300 Euro.

Fazit Akkumotorsägen-Test

Bei unseren Top 3 Akkumotorsägen handelt es sich garantiert nicht um Spielzeuge, denn sie müssen den Vergleich mit klassischen Benzin-Motorsägen oder Elektrokettensägen nicht scheuen. Die drei Sägen sind leistungsstark, sicher, sehr günstig und zuverlässig. Sie haben hohe Sicherheitsstandards, können für vielfältige Arbeiten eingesetzt werden und eignen sich sowohl für den privaten als auch professionellen Gebrauch. Bei den hier vorgestellten Top 3 der Akkukettensägen-Modelle können Sie also bedenkenlos zugreifen.

Sollten Sie noch mehr Informationen zu den einzelnen Modellen lesen wollen, klicken Sie auf unseren Seiten einfach auf die Akkukettensäge Ihrer Wahl: Dort finden Sie eine ausführliche Produktbeschreibung sowie jeweils einen individuellen Testbericht zu jeder Akkumotorsäge.